Neu im Shop gelistet     

ssl_1.jpg

Ihre Daten werden mit SSL verschlüsselt.

 

Drucken
Beitragsseiten
Vaginalspekula (Seite 1)
Vaginalspekula (Seite 2)
Vaginalspekula (Seite 3)
Vulvaspreizer (Seite 4)
Rektalspekula (Seite 5)
Rektalspreizer (Seite 6)
Anuskope (Seite 7)
Dilatatoren (Seite 8)
Gefäss-und Präparierklemmen (Seite 9)
Mundsperrer (Seite 10)
Antike Instrumente (Seite 11)
Antike Instrumente (Seite 12)
Antike Kuriositäten (Seite 13)
Alle Seiten

Vaginalspekula

 

Seyffert.jpgSeyffert (Aesculap Ref.-Nr. EL180/181). Ein Spekulum mit aufwendiger Mechanik, durch die das Instrument einhändig zu bedienen ist. Fixieren und Lösen der Blätter durch Daumendruck in mehreren Rastungen. Heute nur noch selten im Einsatz, weil zu gross und schwer.
Blattgrössen (Länge/Breite): 110/33mm, 100/17mm.
Material: In der Regel aus Edelstahl, poliert oder matt. Ältere Modelle auch verchromt.

 

 

 


 

Seyffert offen.jpgSeyffert (Aesculap Ref.-Nr. EL182).  Bei diesem Spekulum ist eine Seite zum Liegenlassen von Instrumenten und Kathetern offen.
Ansonsten entspricht es in der Handhabung dem normalen Seyffert.
Blattgrössen (Länge/Breite): 110/33mm.
Material: In der Regel aus Edelstahl, poliert oder matt. Ältere Modelle auch verchromt. 

 

 
 


 

Nott.jpgNott (Medicon Ref.-Nr. 52.15.01-02). Ein interessantes Dreiblatt-Spekulum, das leider nur noch selten angeboten wird. Vom europäischen Markt ist es fast völlig verschwunden. Gelegentlich noch als Import aus den Vereinigten Staaten zu bekommen.
Blattgrössen (Länge/Breite): 110/30mm, 90/30mm.
Material: In der Regel aus Edelstahl, poliert oder matt.

 

 

 


 

Trelatl.jpgTrelat (Medicon Ref.-Nr. 52.14.01-03). Ein sehr massives und schweres Universalspekulum mit aussergewöhnliche Mechanik. Die Blätter können bis 55 mm paralell zueinander geöffnet und mit einer zweiten Stellschraube gespreizt werden. Es gibt seltene Varianten mit unterschiedlichen Blattformen, von denen eine unter "Antikes" abgebildet ist.
Blattgrössen (Länge/Breite): 115/43mm, 95/35mm, 85/33mm
Material: In der Regel Messing verchromt. Selten und sehr teuer sind Exemplare aus Edelstahl.
Artikel ist im Shop gelistet.

 


 

O`Sullivan-O`Connorl.jpgO´Sullivan-O´Connor (Martin Ref.-Nr. 32-351-00). Dieses Spekulum ist sehr komplex im Aufbau und Handling. Es wird im medizinischen Bereich nur bei Operationen und ambulanten Eingriffen im Vaginalbereich eingesetzt. Es kann mit verschiedenen Blattgrössen (bis 90x45mm) ausgestattet werden. Dieses Modell sollte nur von geschultem Fachpersonal angewendet werden.
Blattgrössen (Länge/Breite): 45/17mm, 90/37mm, 90/45mm
Material: Immer aus Edelstahl

Artikel ist im Shop gelistet.

 

 

 


 

Guttmann.jpgGuttmann (Medicon Ref.-Nr. 52.18.01-02). Das Guttmann Spekulum gibt es in zwei unterschiedlichen Grössen, von denen das Grössere überwiegend bei Operationen und ambulanten Eingriffen Anwendung findet. Das kleinere Modell wird auch bei umfangreicheren Untersuchungen eingesetzt. Ebenso wie das Nott-Spekulum, wird es in Europa nicht mehr angefertigt, und ist nur als Import aus den Vereinigten Staaten zu bekommen.
Blattgrössen (Länge/Breite): 90/35mm, 80/45mm.
Material: Immer aus Edelstahl. 

 

 

 


 

Auvard.jpgAuvard (Martin Ref.-Nr. 32-310-22).  Gehört zu der Gruppe selbsthaltender Spekula. Dieses Modell ist mit einem abnehmbaren Gewicht (ca. 1 Kg.) ausgestattet. Durch den Zug des Gewichtes öffnet sich die Scheide - der Doktor hat die Hände frei. Es gibt einige Variationen mit nicht abnehmbaren Gewichten.
Blattgrössen (Länge/Breite): 65/45mm, 60/35mm.
Material: In der Regel aus Edelstahl, poliert oder matt. Das Modell wird aber auch verchromt angeboten.
Artikel ist im Shop gelistet. 

 



 

Shop-Kategorien

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

Kundenlogin

paypal_logo.gif